Tools: Mein RSS Feedreader – NewsBar

Hiermit eröffne ich eine neue Kategorie „Tools“ in meinem Blog. Da ich in letzter Zeit öfters gefragt wurde welche Tools ich für dieses oder jenes einsetzt.

Den Anfang macht mein RSS-Reader.

Ich verwende den kostenpflichtigen NewsBar zum lesen von RSS-Feeds.

 

Das für mich wichtigstes Feature ist die Synchronisation via iCloud. Sowohl die Liste der Feeds, als auch der Status ob gelesen oder ungelesen wird über alle meine Geräte ausgetauscht. Egal ob Desktop oder Notebook, oder nur Tablett oder Smartphone, auf allen Geräten stehen mir die Feeds zur verfügung und was ich auf einem Gerät gelesen habe wird mit auf den anderen nicht mehr als neu angezeigt.

Leider steht NewsBar nur für Mac und iOS zur Verfügung. Für meine Zwecke ist das ausreichend, aber ist versuche immer möglichst mit Plattformunabhängigen Tools zu arbeiten, so das ich mit meine gewohnten Werkzeugen weiterhin arbeiten kann, wenn ich mal unter Windows oder Linux arbeiten muss.

 

Ansicht von NewsBar auf dem iPhone, mit einem ungelesenen Beitrag.

Und die Ansicht auf dem Mac. Egal auf welchem meiner Geräte ich nun den noch ungelesenen Beitrag über das WordPress Update lesen würde, auf all meinen anderen Geräten wird mir der Beitrag dank der Synchronisation via iCloud als gelesen markiert. Gleiches wenn ich eine neue Feed-URL hinzufüge oder entferne.

Außerdem bietet das Programm reichhaltige Einstellmöglichkeiten, von denen ich bisher nur die Darstellung mit angepasst habe.

Ja, ich verwende einen RSS Reader. Auch wenn RSS schon mehrfach Totgesagt wurde, so gib es aktuell für mich nichts bessere um schnell einen Überblick zu bekommen welche Blogs die mich interessieren neue Beiträge haben, ob es in den Foren die mich interessieren neue Beiträge gibt, ob es in dem Supportbereich meiner WordPress Plugins neue Fragen gibt, usw usw. So ziemlich alle wichtigen Dienste bieten auch einen RSS Feed an.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.