Mehr Sichtbarkeit für Blogbeitröge generieren

Im Zug der Neugestaltung meiner Webseite beschäftige ich mich aktuell auch mit den Themen SEO und allgemein Wahrnehmung. Natürlich habe ich auch früher meine Blogbeiträge via Twitter angekündigt, aber da draußen gibt es ja noch viel mehr und ich denke, das es an der Zeit ist, für mehr Sichtbarkeit zu sorgen.  Selbstverständlich hab ich auch die Twittermeldungen nicht händisch verfasst, sondern dies mit Hilfe eines Plugins direkt von WordPress erledigen lassen.

Ab heute werden ich meine Beiträge via Twitter, Facebook, Google+, LinkedIn und Xing anteasern und ich bin sehr gespannt was passiert. Nach einem Monat werde ich ein erstes mal auf die Zahlen schauen. Heute will ich beschrieben mit welchen Tool ich das realisiere. Es gibt mehrere Anbieter von Plugins die diese Aufgabe erfüllen, allen ist gemeinsam das die kostenlose Version in der Regel nur ein Netzwerk bespielen kann. Ich selbst habe mich für snap, den Social Network Auto Poster entschieden. Er kann alles was ich möchte und, und das war der entscheidende Punkt bei der Kaufentscheidung, es gibt eine API die ich nicht nur von WordPress sondern auch in eigenen Scripten nutzen kann.

 

Nach der Installation hat man über 30 Dienste zu Auswahl mit denen die eigene Webseite nun kommunizieren kann.

Ich habe aktuell Facebook, Google+, LinkedIn, Twitter und Xing eingebunden.

 

Interessant sind die Detaileinstellungen in den Diensten. Neben den Zugangsdaten, wird ebenfalls eingestellt wie dort jeweils der Beitrag präsentiert werden soll.

 

Und in dem Advanced Tab werden dann die Feinheiten festgelegt. Welche Beiträge (entsprechend Filterbar nach Kategorien, Tags, Taxonimien usw ) sollen automatisch gepostet werden.

Zu welcher Uhrzeit sollen, wenn gewünscht so genannte Reposts erfolgen, also das erneute anteasern des Beitrag.

 

 

Ich bin sehr gespannt wie sich das auf die Besucherzahlen meiner Webseite auswirken wird und an welchen Schrauben ich noch drehen werden. Sicherlich werde ich mir noch Gedanken darüber machen auf welchen Diensten zu welchen Uhrzeiten die Beiträge sinnvoll angekündigt werden sollen. Eher Businessgetriebene Dienste wie Xing oder LinkedIn haben sicherlich andere Zeitfenstern in denen dort am meisten los ist als eher privat genutzte Dienste wie Twitter oder Facebook.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.