FileZilla Pro – SiteManager via Google Drive Syncen

In der Pro Version unterstützt FileZilla die Synchronisierung der im Servermanager hinterlegten Daten über mehrere Rechner. Um die Synchronisierung einzurichten ruft man im Menü unter “Datei” / “Site synchronization” auf.

Die Pro Version unterstützt diverse verschiedene Protokolle. FTP, SFTP, S3, Storj, WebDav, Mircrosoft Azure File Storage, Microsoft Azure Blog Storage, OpenStack Swift, Google Cloud Storage, Google Drive, Dropbox, Microsoft OneDrive, Backblaze B2, Box und Rackspace Cloud Storage.

In meinem Fall möchte ich die Synchronisation via Google Drive einrichten. Dazu wird als Protokoll “Google Drive” ausgewählt. Die Einstellungen für Server, Port und Verbindungsart werden vorausgefüllt und können so belassen werden. Als Login wird der Google Loginname angegeben.

Der Path beschreibt den Pfad zu dem Verzeichnis im Google Drive, in dem FileZilla die Daten speichern soll. Wichtig zu wissen ist, das der Bereich “Meine Ablage”, wie er in der Weboberfläche von Google Drive angezeigt wird, im Dateisystem “MyDrive” heisst und im Pfad auch so angegeben werden muss. Legt man unter “Meine Ablage” einen Ordner FileZilla an und möchte diesen für die Synchronisation verwenden, so muss es in dem Site Manager Synchronization Dialog als “/MyDrive/Filezilla” eingetragen werden.

Des weiteren muss die Synchronization passphrase angegeben werden. Ein Kennwort mit dem die Site Manager Daten zusätzlich geschützt sind.

Nach dem ausfüllen des Dialogs wird man weitergeleitet auf eine Google Webseite um zu bestätigen, das FileZilla auf die Daten zugreifen darf.

Nach dem erteilen die Zugriffsrechte wird bestätig, das die Synchronisierung erfolgreich eingerichtet wurde.

Die im Site Manager hinterlegten Zugangsdaten werden nun im Google Drive gespeichert und alle meine FileZilla Installationen auf denen die Synchronisierung eingerichtet ist synchronisieren nun die Daten. So das ich auf Laptop, Desktop und Chromebook immer auf die aktuellsten Daten zugreifen kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.