Animierte Gifs statt großer Videos in WordPress

Warum denn?

Das GIF Dateiformat ist 30 Jahre alt und mit der Spezifikation GIF89a wurde 1989 die Fähigkeit geschaffen, mehrere Einzelbilder in einer GIF Datei zu speichern, so dass Anzeigeprogramme diese nacheinander als Animation abspielen können. Im Zuge von Patentproblemen wurde PNG als Alternative entwickelt. Im Laufe der Zeit und mit der Verfügbarkeit von immer schnelleren Internetanschlüssen wurde die Verwendung von GIF weniger.

Ab den 2010er Jahren wurden GIF Animationen wieder populär, meist durch Tierbilder oder andere „lustige“ Dinge.

Da alle Browser (auch ältere) GIF unterstützen und die Dateien wesentlich kleiner sind als vergleichbare Videodateien eignen sie sich gut für das Visualisieren von Vorgängen.

Ein Beispiel aus dem Artikel Anpassen der oEmbed Ausgabe

 

Wie erstellen?

Das Internet ist voll von Tools und Beschreibungen wie man animierte GIF erstellt. Sei es mit dem Malprogramm der Wahl, über Onlinedienste, die Videos konvertieren, oder oder oder. Um Vorgänge zu demonstrieren, verwende ich auf dem Mac das Programm „GIF Brewery 3„. Dieses kostenlose Tool erlaubt mir sowohl vorhandene Videodateien zu laden als auch einen Bildschirmbereich aufzunehmen und das aufgenommene Video direkt als GIF zu speichern. So benötige ich nur ein Tool und muss nicht erst ein Video erstellen, um anschließend daraus ein GIF zu generieren. Sicherlich gibt es noch andere Programme die das ebenso gut machen . Tipps zu anderen Tools bitte in den Kommentaren hinterlassen. Besonders für Windows und Linux-Nutzer habe ich an dieser Stelle keine Empfehlung und freue mich über sachdienliche Hinweise.

 

In WordPress verwenden

Beim Einfügen des animierten GIF in einen Beitrag kann man in WordPress eine Überraschung erleben. Aus dem animierten Gif ist ein statisches Bild geworden. Der Grund ist, dass WordPress beim Hochladen eines Bildes automatisch Vorschaubilder und Versionen in verschiedenen Größen erstellt. Welche Größen generiert werden, unterscheidet sich je nach verwendeten Theme und ggf. aktivierten Plugins. Dabei wird in den „Kopien“ nur der erste Frame des animierten GIF erstellt.

Beim Einfügen eines animierten GIF in einen Beitrag muss daher darauf geachtet werden, das Bild in Originalgröße einzufügen. Das wird in dem Medienauswahl-Dialog unten rechts ausgewählt.

 

 

 

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Möglichkeit visuelle Vorgänge zu dokumentieren. Frank Staude hat dazu diese Woche einen Artikel bei unserem #projekt52. Das erinnerte mich an ein Kundenprojekt, wo ich ein sehr großes animiertes […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.